Botschaften von SaLuSa
 

SaLuSa vom Sirius - Interview 1. Teil

ein etwas "anderer" SaLuSa zeigt sich --- gewohnheitsbedürftig für alteingesessene Mike Quinsey Leser

 
die verschiedenen Gesichter der Channelmedien die verschiedenen Gesichter der Channelmedien

Interview mit SaLuSa – Teil 1

(5. September 2012)

 

Hallo, SaLuSa ! Es ist mir so eine große Freude auf diese intensive Art und Weise mit Dir verbunden zu sein. Viele Fragen habe Ich an Dich. Viele Fragen haben andere an Dich. Da Ich freudig erregt Bin, laß‘ uns zuerst einen kleinen Familienplausch abhalten.

Du hast mich Ende der 80iger Jahre intensiv als „Schutzengel und Geistführer“ begleitet. Ist dies richtig ?

Es ist richtig, mein Sohn. Ich habe in dieser Inkarnation jeden Augenblick Deines Seins überwacht. Zeitweise hast Du es gespürt, wahrgenommen, meist jedoch hat Dich der Alltag Deines Lebens so sehr gefordert. Und dies sollte auch so sein, damit Du in DEIN „So-Sein“ finden konntest. Nun bist Du am Erwachen, und Du beginnst in Deine Kraft zu gehen. Dies ist ganz in unserem Sinne.

Wenn Du von „uns“ sprichst, wen meinst Du da genau ?

Die Völker dieses Universums. Die Geschöpfe dieser Welt. Das EINE, das ALLES ist. Eure Menschenaufgabe ist größer als ihr auch nur im Ansatz erfassen könnt. Im Laufe des fortgeschrittenen Aufstieges werdet ihr dies mehr und mehr erkennen.

An welcher Stelle des Aufstieges befinden wir uns denn nun ?

Mein Freund, aus Erdensicht mag sich der Aufstieg langsam voran wälzen, doch wer Einblicke in die Zusammenhänge sieht, der weiß: „Bei diesem tiefgründigen Geschehen sind höchste Mächte im Spiel. Mächte, die Eure kühnsten Vorstellungen übersteigen. Liebeskräfte, die ein völlig neues Paradigma für dieses Universum festlegen. Schöpferkräfte, die sich aus allen Wesen unseres Seins lösen und in den Aufbau des vollkommen Neuen miteinfließen.“ Seht, dies ist der Grund, warum das ganze Universum an Eurem Aufstiegsgeschehen so interessiert ist. Dies ist der Grund, warum sogar der dunkle Vater-Mutter-Gott mit uns und EUCH zusammenarbeitet. Warum sich immer mehr Schatten und Licht vereinen.

Uff ! Da hast Du ja schöne Brocken von Dir geschleudert, Freund SaLuSa. Willst Du auf diese Brocken auch näher eingehen ?

Nein, mein Kind. Denn das Interview würde arg darunter leiden, so viel Platz würde dieses Thema einnehmen. Doch habe Ich Dich, Karlheinz. Und Du wirst mir helfen im Laufe der Zeit tieferes Licht in diese Themen zu bringen. Fühlst Du Dich bereit dazu diese Aufgabe mit zu übernehmen ?

Na ja, dann werde Ich mich wohl anstrengen müssen noch deutlich zu „wachsen“, noch viel mehr in meine Kraft zu finden, nicht wahr ?

Ja, dies ist von Dir gefordert, mein Sohn. Deswegen ist unsere Familie hier in diesem Sonnensystem. Auf verschiedenen Stationen. Und Mike gehört auch zu dieser Familie dazu.

Gutes Stichwort, Du großes Wesen. Wenn man so ansatzweise Deine Botschaften mitverfolgt, die über Mike Quinsey zu uns kommen, dann entstehen im Laufe der Zeit mehrere Eindrücke. Viel der Bewunderung, viel der Fragen, bei manchen Beobachtern auch viel des Verdrußes. Wieso geht seit Jahren nichts weiter in eurem Kampf gegen die Kabalen ? Wieso wiederholt ihr fast gebetsartig die gleichen Dinge ? Macht Hoffnungen, die sich nicht und nicht erfüllen. Haltet uns mit Versprechungen hin, die letztlich nicht innerhalb der angekündigten Zeit umgesetzt werden. Wieso, SaLuSa ?

Jetzt ist es wohl an der Reihe, daß Ich „uff!“ sage. Bitte sehr: „Uff !“

Ja, siehst Du Karlheinz, dies ist einer der Gründe warum so wenig in den Botschaften allgemein weiter geht. Den Kanälen fehlt einfach dieser Humor, „dieser Touch der Neuen Energie die sich bilden möchte.“ Bei Deiner Ausbildung (und es sind auch noch andere Channels in unserer Bearbeitung) haben wir sehr darauf geachtet, daß Dein innerer Humor – den wir alle ganz reichlich besitzen – nicht gebrochen wird. Wenn man Deine ICH BIN IN MIR Channelings liest, das ist göttlicher Humor ! Humor, wie wir „Außerirdischen“ ihn in unserem Alltag auf einer höheren Stufe genußvoll leben. Und diese ICH BIN IN MIR Gespräche kommen zutiefst aus der Christus-Kraft IN DIR. Eine Kraft, in die die jetzige Menschheit mehr und mehr erwachen soll. Denn es ist diese Kraft, die das Goldene Zeitalter kreieren wird.

Aber nun zu Mike zurück. Mike ist ein liebevolles Urzeitchannelgebein. Sorry, Mike. Die meisten Channels, die uns derzeit noch zur Verfügung stehen, haben ihre Sache sehr gut gemacht. Man kann sich einfach nicht vorstellen, wie wenig die Besten der Besten wirklich von unserer telepathischen Sendung aus ihrem Lautsprecher ertönen lassen können. Es ist die alte Energie, die dies immer noch nicht zuläßt. Und so sind wir zufrieden, daß zwischen den Zeilen der Botschaften unsere Energie durchkommt, Energien, die das Herz erreichen. Der Rest ist ein liebevoller Versuch über Eure Verstandeskräfte dem Herzen etwas näher zu tragen.

Meine Kinder, der Aufstieg – unser aller Aufstieg – wird einzig und alleine durch gewaltige Herzenskräfte bewerkstelligt. Der Verstand hat dabei die Aufgabe uns in eine hochbewußte Wahrnehmung zu führen, in dem er das Gefühlte, Gelebte in uns von einer anderen Perspektive aus betrachten läßt.

Der Verstand kann Geburtshelfer sein. Er kann die Hebamme sein. Und er kann sich in einen dunklen Drachen in schlimmster Form verwandeln, der neben der gebärenden Mutter steht und gierig darauf wartet den sich im Geburtsprozeß befindlichen Erlöser dieser Welt geifernd zu verschlingen.

Wer ist der Erlöser dieser Welt ?

Es ist das ICH BIN IN DIR, das ICH BIN IN EUCH, das ICH BIN IN ALLEM. Es ist das vollbewußte, umfassend erlebbare ICH BIN DU. Auch als galaktischer Ehrenkodex bekannt.

Moment, SaLuSa, Ich möchte nicht zu schnell weiter gehen. Du schmeißt mir schon wieder Brocken um die Ohren, daß die gerade nur so schlackern. Warte, gib mir etwas Zeit, laß uns wieder auf Mike zurückkommen.

Mike ist also, so höre Ich heraus, ein Kanal der alten Art. Gebaut um Menschen, die noch tief in der alten Energie stecken zu erreichen. Ist dies richtig so ?

Ja, aber paß auf, daß Du in keine Trennung hineingehst. Du bist zum Beispiel ein Kanal der neuen Energie. Wirst Deine Rolle in der Neuen Zeit spielen. Mike’s Lebensaufgabe ist unter anderem alte Energie zu durchtränken mit Licht, mit annehmbaren Licht. Mit Licht, wo der Einzelne – sich in der alten Energie feststeckenden Umklammerung, ein Geländer zur Hand bekommend – sich langsam öffnen kann, langsam Neues zuläßt, sich neu zu orientieren beginnt. In erster Linie aufgrund der Energie zwischen den Zeilen der Botschaften. Mike beherrscht dies großartig.

Und jetzt muß Ich etwas erklären: Wie wird eine Botschaft von uns an Euch übertragen ?

Warum kommt so wenig, von dem was wir sagen könnten „an Worten“ beim Channel an ?

Warum gibt es so viele Fehlmeldungen „für den Verstand“ aus Sicht der Leser ?

Wie wird vom Absender – z.B. SaLuSa – ein geeignetes Empfangs-Medium gefunden ?

Warum sind meine Worte aus Deinem Munde doch irgendwie so anders als bei Mike, obwohl eine ähnliche Energie dahintersteckt ?

So laßt uns Antworten suchen:

Ich – SaLuSa – habe die Aufgabe mitübernommen ein Sprecher der Galaktischen Föderation des Lichtes zu Sein. Ich verwende lieber nur die Bezeichnung Galaktische Föderation, weil auch die Dunkelseite ihre „Agenten“ auf der Erde für uns arbeiten läßt, im Sinne der Neuen Zeit. (Hier sind nicht die Helfershelfer der Kabalen gemeint).

Ich suche mir nun – durch meinen umfassenden Überblick höherer Dimensionen – ein vorbereitetes, durch seinen Lebenslauf, seine Lebenserfahrungen geprägtes Medium aus. Es gilt für mich – bei meiner Auswahl – darauf zu achten: Welche Bewußt-Seinsgruppe möchte Ich ansprechen ? Welche Energien möchte Ich in das morphogenetische Feld dieser Welt einfließen lassen ? Wo – in welchem Erdteil – möchte Ich sie einfließen lassen ? Ist mein ausgewähltes Medium fähig rein sprachlich die ankommen wollenden Energien umzusetzen ? Gibt es Inkarnationsverträge mit gerade inkarnierten Seelen, die gerade für meine Aufgabe geeignet sind ? Kann das in Frage kommende Medium während der Übertragung seine Energie mit mir halten ?

Aha, ein gewisser Mike Quinsey, wohnhaft in SoundSo, hat sich als eine Lebensaufgabe das sich zur Verfügung stellen als geistiges Sprachrohr ausgewählt. Na ja, keine Überraschung ! Habe nicht Ich ihn vor seiner Inkarnation gebeten diesen Teil zu übernehmen ? Also gut. Bei diesem Mike Quinsey paßt alles. Na, dann besuchen wir ihn mal. „Hallo Mike, wie geht es Dir ?“ (Mike reagiert nicht. Nur ein leicht verstörter Gesichtseindruck bildet sich bei ihm). Ich muß wohl näher an Mike herangehen, sonst hört er mich nicht. (Jetzt – ohne daß SaLuSa etwas sagt – reagiert der Auserwählte in deutlicherer Reaktion). Mmh. Er spürt mich zwar, hört mich aber nicht. Ich muß noch näher an ihn heran (Und Schwupps – ist SaLuSa in Mikes Gehirnwindungen gelandet). Oha ! Hier gibt’s ja genauso viele Windungen und Gänge wie auf unserem Mutterschiff in der Nähe Jupiters. Moment mal, da ist ein roter Gang, und dort drüben eine grüne Windung, …. (na ja, jedenfalls findet SaLuSa so nach und nach heraus, wie der Kopf von Mike tickt). Dann die richtige Connection aufgebaut, …. und los geht’s. „Hier die Galaktische Föderation an Mike Quinsey. Bitte kommen". „Mike Quinsey an Galaktische Föderation – wohin denn ? Ich habe ja kein Raumschiff.“ O, da muß wohl ein Fehler in der Leitung sein. Ist gleich behoben. So ! „Mike, Du hast bei mir einen Vertrag unterschrieben, der vorsieht ….“(Mike schneidet SaLuSa das Wort ab). „Ich kaufe nichts ! Ich habe kein Geld für Raumschiffe der Galaktischen Föderation.“ Ääh, da scheint irgendwie noch keine Übereinstimmung der Sendefrequenz vorzuliegen, meine Lieben. Nicht ungeduldig werden, das haben wir gleich. Schließlich werden Mike und Ich jahrelang fast täglich den Planeten mit unseren Botschaften bombardieren.

(Schön langsam wird’s mir unheimlich und Ich schau SaLuSa mit aufgerissenen Augen an. Er steht in Lehrerposition mit verschränkten Armen vor mir halblinks und bedeutet mit einer kurzen Armbewegung, daß Ich genauso weiterschreiben soll.)

Mein erneuter Einstellungsversuch ist erfolgreich. Mike kann von mir “benützt“ werden …..

Gut, meine Lieben. Lassen wir jetzt diesen humorigen Ausflug in meine tägliche Arbeit mit Mike. Aber Ich hoffe doch etwas damit ausgedrückt zu haben.

Ich habe also nun ein passendes Medium gefunden, das meine oben genannten Anforderungen erfüllt.

Wie wird eine Botschaft von uns an Euch übertragen ? – In dem wir Euer physisches Gehirn als Empfangsstation verwenden.

Warum kommt so wenig, von dem was wir sagen könnten „an Worten“ beim Channel an ? – Weil das menschliche Gehirn auf die erlebten Außenreize und Innenreize reagiert und sich langsam, aber beständig umbaut. Dadurch sind vorgefaßte Meinungen, persönliche Traumata und Schutzbarrieren aufgebaut, die gewisse Energien und Worte nicht annehmen, nicht zulassen können.

Warum gibt es so viele Fehlmeldungen „für den Verstand“ aus Sicht der Leser ? – Weil jeder Mensch – und dies ist recht so – seine eigene Wahrheit IN SICH trägt. Und was behindert einen Menschen am meisten dabei, sich für Neues – noch nicht in sich erarbeitetes – Sende-Gut zu öffnen ? Dasjenige, was der Betroffene für sich selbst als Wahrheit erkannt hat. Dies gilt sowohl für das Medium, als auch für den Leser !!! Wie willst Du die Farbe Magenta-Rot dem Leser vermitteln, wenn Du Selbst sie noch nie wahrgenommen hast ? Ich kann Dir ein Bild davon schicken. Aber wirst Du es annehmen. Du kennst zum Beispiel nur die Farbe Weiß und Schwarz. Wie wirst Du nun mein an Dich gesandtes Bild von Magenta-Rot IN DEINEN WORTEN ausdrücken ? Für Dich ist Weiß und Schwarz hart erarbeitete Wahrheit. Will Ich nun als SaLuSa den Menschen die Farbe Magenta-Rot nähertragen, so muß Ich mir ein Channel aussuchen dessen selbst erarbeitete Wahrheit Magenta-Rot enthält.

Und damit ist auch schon die nächste Frage zum Teil beantwortet !

Wie wird vom Absender – z.B. SaLuSa – ein geeignetes Empfangs-Medium gefunden ? – Man vereinbart vor der Inkarnation das sich zur Verfügung stellen. Das gewählte Medium bereitet sich in seinem Alltag – unter Führung unsichtbarer Begleiter und Lehrer auf „meine“ Themen vor. Diese Themen sind sehr begrenzt, da ihr hauptsächlich in einer Welt strenger Begrenzungen lebt. Ist zum Beispiel von der Umgebung des heranreifenden Mediums kaum Humor geduldet, wird auch ein fröhlicher SaLuSa seinen Humor nicht an den Mann/Frau oder andere Geschöpfe bringen. Karlheinz, es bedarf sehr starker Seelen um in Deiner Welt so einen Humor hoch zu halten, wie er in Dir „drinnen“ zu finden ist. Oftmals findest Du ihn auch selber nicht, aber wir – wenn wir IN DIR sind – haben ihn jederzeit griffbereit. Voila ! Wir haben Dich also im Griff ! Wir können uns auf einer bestimmten Ebene Eures Seins durch Dich ausdrücken. Wir dürsten danach von dieser alten, alten Energie wegzugehen, in die Energie der Neuen Erde hineinzugehen – und Du strotzt in Deinem Inneren nur so davon. Super. Dann gehen wir halt freudig her und kitzeln sie aus Deinen Tiefen hervor – und dies ist der Grund, warum Ich, SaLuSa, durch Dich vollkommen anders wirke als durch Mike.

Und schon wieder haben wir die nächste Frage beantwortet !

Warum sind meine Worte aus Deinem Munde doch irgendwie so anders als bei Mike, obwohl eine ähnliche Energie dahintersteckt ?

Wow ! Was soll Ich da noch sagen ?

Aber beim nächsten Treffen bist Du dann bereit als „seriöser“ SaLuSa die eingeschickten Fragen von den Lesern an Dich zu beantworten ?

Mein Freund, Ich habe Dich jetzt sichtlich gefordert. So sind Lehrer und Trainer halt. Ich werde mich beim nächsten Interview bemühen nicht auf den Zug Deines ach so köstlichen Humors aufzuspringen. Mal sehen !

Zum Abschluß möchte Ich mich noch ganz, ganz herzlich bei Mike Quinsey bedanken, daß er so unermüdlich unsere Energie in die hungrigen Mäuler Amerikas stopft. Ich liebe ihn über alles, bin ihm über alles dankbar. Wenn er doch nur sehen oder spüren könnte, was „seine“ Worte in so vielen Herzen der Welt letztendlich bewirken. Er würde sich augenblicklich in einen strahlenden Engel verwandeln und in höhere Dimensionen entgleiten. Aber Ich brauche ihn noch hier auf Erden, meine Lieben. Seid gesegnet in Eurem So-Sein.

ICH BIN SaLuSa vom Sirius. Und Ich bedanke mich bei meinem geliebten Sohn Mike für seine unermüdlichen Dienste.

 


SaLuSa vom Sirius - Interview 2. Teil

Dieses Mal bleibt er bei der Fragenbeantwortung außergewöhnlich seriös - hochinteressante Informationen !

Nur durch das Selber Tun lernen wir verstehen - also Tun wir es ! Nur durch das Selber Tun lernen wir verstehen - also Tun wir es !

Interview mit SaLuSa – Teil 2

(8. September 2012)

     Sei gegrüßt, mein Freund und Mentor. Heute geht’s an die eingeschickten Fragen der deutschsprachigen Leserschaft. Ich danke Dir, daß Du Dich für diese Fragen bereitstellst. Bedeutet Dir dies Mühe, oder wie erlebst Du Dein Hier-Sein auf diesen Seiten ?

     Es bereitet mir großes Vergnügen. Zum Beispiel stehe Ich neben Dir während Du Deinen Sicherheitskanal aufbaust. Ich stehe hier und beobachte Dich, wie Deine goldene Lichtröhre da in die Höhe schießt und Anschluß bei mir in den Höheren Ebenen sucht. Und Du merkst, daß Ich neben Dir stehe, und Du denkst Dir: „Was sich der jetzt wohl von mir denkt, wenn Ich da eine Verbindung ganz hoch hinauf aufbaue, 1½ Meter neben ihm, obwohl er da steht ?“

Nun, mein Lieber, Ich denke Du hältst Dich einfach an Deine Vorgaben so wie Hilarion es Dich lehrte. Aber wir zwei sind derartig über Sa-Phirah-Tah miteinander verbunden, daß Du Dir ruhig einen Action-Film unmittelbar vor dem Channeling reinziehen könntest, Du würdest mich immer noch gut wahrnehmen. Doch bitte Ich Dich dies nicht zu tun, da meine unterschwellige Energie zwischen den Zeilen nicht so stark zum Tragen kommen würde, wie wenn Du Dich in der rechten Art und Weise vorbereitest.

     Ganz ehrlich, SaLuSa. Das beruhigt mich ungemein. Du weißt, Ich fühle mich der Wahrheit verpflichtet, auch wenn Ich diese letztendlich doch nur subjektiv weitergeben kann.

     So, mein Freund. Die erste Frage, die Du ausgewählt hast kommt von mir. Mich würde interessieren, warum sich große, bekannte Channelmedien oftmals irren. Zum Beispiel vor einigen Jahren, wo Blossom Goodchild mit dem 14. Oktober und dem großen Lichtschiff, daß 3 Tage lang für die ganze Menschheit sichtbar hätte sein sollen für große Aufregung unter den Lichtarbeitern gesorgt hat, andere Medien sich mit Bestätigungen überhäuften und letztendlich eine riesige Erwartungshaltung und eine riesengroße Enttäuschungswelle ausgelöst haben. Auch Mike sprang auf diesen Zug auf – und irrte sich ebenfalls.

     Ja, Karlheinz. Dieses Geschehen fanden wir sehr wichtig. Zum einen stand es tatsächlich zur Möglichkeit das angekündigte Lichtschiff erscheinen zu lassen. Zum anderen war es uns völlig klar dies nicht in die Wege zu leiten. Es war wie ein Aufrütteln – von unserer Seite – vorsichtiger mit unseren Informationen aus der geistigen Welt umzugehen. Es begannen sich gezielte Falschinformationen – bezahlte Wölfe im Schafspelz – in Eure Channelreihen einzuschleichen und Negativ-Energie unter den Lichtarbeitern zu verbreiten. Darum mitunter dieser Warnschuß auch. Ich habe Dir unmittelbar nach Auswahl meiner ersten Frage eine Webseite aus der damaligen Zeit gezeigt, und möchte, daß Du den Link dorthin hier in meine Antwort setzt (http://spiritgate.de/docs/pixie~october-14-the-nine.php). Ich danke Dir. Hier ist ein Positiv Beispiel dargestellt, wie wir „Sender“ uns einen Medium-Kanal in einer schwierigen Situation wünschen. Damit ist alles zu Deiner Frage gesagt, mein Kind.

     Die nächste Frage, die Du ausgewählt hast ist von meinem Freund Jaco. Dieser fragt: „falls SaLuSa sich wieder meldet: herzlichen gruß an ihn, die sollen sich mal endlich zu zeigen geben und uns persönlich sagen (der breiten masse) was für ein kindergarten das hier doch ist.“

     Aber ja doch, meine Lieben. Ihr seid in einem Kindergarten ! Mit vielen liebevollen Aufpassern, Tanten und Helfern. Wie wollt ihr denn sonst in Eure Schöpferkräfte finden, wenn ihr kein Spielzeug zur Verfügung bekommt, um Eure Erfahrungen damit zu machen es Euch gegenseitig wegzunehmen, weil Euch das Spielzeug des anderen so viel besser zu gefallen scheint, als das eigene ?

     Aber, meine Lieben. Glaubt nicht, daß wir „Erwachsene“ sind. Wir, die Völker dieses Universums und die Lichter unter den Sternenkindern, wir sind 4. Klasse Grundschule. Wir bewegen uns zum Teil in der neunten Dimension – und doch …..

     Also was erwartet ihr von Euch ? Die Kindergartenzeit geht mit dem Aufstieg zu Ende. Für diejenigen unter Euch, die sehr weit sind. Ihr bekommt nur andere Spielzeuge, die ihr an die Kleineren weiter reicht und sie in Liebe damit umzugehen lehrt. Mit großer Liebe, Gruß an Jaco zurück, Dein Freund SaLuSa.

 

     Jetzt hast Du einige Fragen von Barbara ausgewählt:

SaLuSa, kannst Du sagen, wie ich mir die Zeit unmittelbar nach 2012 vorstellen kann: Du Bist Schöpfergöttin Barbara. Was Du zu schöpfen erwünscht, bewußt oder unbewußt wird sich manifestieren. Anfangs noch langsam, dann wesentlich schneller. Werden wir unser Karma weiter abtragen müssen, also Ausgleich schaffen? Solange Du nicht in Harmonie mit den geistigen Gesetzen des Kosmos lebst, wirst Du immer ein Auffangbecken Deiner eigenen Fehlinterpretationen sein. Doch werden Euch die Führungen durch weise Wesenheiten – vor allem nach dem Aufstieg – zunehmend bewußter. Wie lange müssen wir rücksichtslose Mitmenschen mittragen? So lange, wie Du Rücksichtslosigkeit in Deinen verletzten Bewußt-Seins-Schichten mitträgst, sie gezwungenermaßen also selber lebst. Werden wir weiterhin Probleme bewältigen müssen? Wenn Du – auf einer höheren Ebene – der Meinung bist Probleme zu brauchen, so soll es Dir gewährt werden. Wann werden die Menschen aufhören, Tiere zu quälen? In dem Augenblick wo die gesamte Menschheit soweit erwacht ist, daß sie das Eine kosmische Gesetz zu leben fähig ist: „ICH BIN DU !“. Ein Gesetz, das für alle Geschöpfe die gleiche tiefe Bedeutung besitzt. Voll gelebt wird dieses Gesetz erst im Goldenen Zeitalter werden. Doch nach dem Aufstieg kommt zuerst die Aufbauphase ! Was ist mit denen, die nicht erwachen wollen - werden sie gehen? Wenn Liebe in ihren Herzen ist – werden sie früher oder später erwachen. Wenn keine Liebe in ihren Herzen ist werden sie spätestens im Jahre 2014 gehen. Aber alle – die es wollen – bekommen die Gelegenheit zu erwachen ! Müssen wir weiterhin einer unliebsamen Beschäftigung nachgehen, um unseren Lebensunterhalt zu "verdienen"? Definitiv „NEIN !“ Dies würde gegen die Evolutionsgesetze der Neuen Zeit verstoßen. Wie lange wird dieser Prozess noch andauern, bis wir wirklich vom Goldenen Zeitalter sprechen können? Je nach Entwickelung der Gesamtheit der neuen Schöpfergott/göttinnen-Menschheit zwischen 10 bis 20 Jahre. Diese Zwischenzeit wird „Aufbau-Phase“ genannt werden und für Euch Menschen eine sehr kreative, tief befriedigende Zeit ergeben, die letztendlich in das Goldene Zeitalter münden wird.

     Hier kommt nun eine Frage von Joseph, den Aufstieg betreffend: Du hast oft über den anstehenden Aufstieg gesprochen und uns die Zeit danach in herrlichen, hoffnungsvollen Bildern geschildert. Was ich aber bislang noch nicht so richtig "begreifen" kann, ist der reale Ablauf dieses Ereignisses! Kannst Du mir, bzw. uns, bitte etwas detaillierter erklären, wie wir uns diesen Aufstieg vorstellen können. Bestimmt ist er für jeden individuell - und wie müssen wir uns die Zeit nach dem 21.12.2012 vorstellen? „realer Ablauf“ ist etwas, was es nur im Verstandesdenken gibt, mein Freund. Vor allem Mike und Ich versuchen Euch auch über den Verstand zu füttern, wobei wir uns klar sind, daß dies noch sogenannte alte Energie ist. Hunger nach dieser Fütterung haben nur Menschen, die noch zu sehr in dieser alten Energie verhaftet sind. Dies ist in Ordnung so, sonst würde es nicht so viele Lichtarbeiter geben, die dies noch immer brauchen.

     Am Ende dieses Jahres, zum Teil sogar vorher, werden die morphogenetischen Felder des Christus-Gitters rund um die Erde die eingekerkerten Herzenskräfte befreien. Dies wird spürbar sein, und braucht dennoch Monate bis es für alle sichtbar sein wird, denn alte Gewohnheiten wollen erst aufgelöst, umgewandelt werden. Und so bitte Ich Dich Joseph, nach Deiner persönlichen Herzöffnung, Geburtshelfer zu spielen für die Menschen Deiner Umgebung, die noch nicht begreifen, was da Neues in ihrem Leben läuft. Ich danke Dir, mein Lichtbruder.

     Gottfried hat auch eine Frage, die so manchen interessieren könnte: Was kann ich tun, dass die GFL einverstanden ist, sich über dem deutschsprachigem Raum massiv zu zeigen? Diese meine Frage entstand aus der Information heraus, dass unser Bereich hier eine wichtige Rolle zu erfüllen hat, aber scheinbar noch nicht so weit ist, dies auch durchführen zu können. Ja, lieber Gottfried, dies ist eine Frage, wie Ich sie mir wünschte. Ihr lebt im deutschen Sprachraum. Seit jeher wird dieses Volk, diese Sprache polarisiert. Entweder geliebt, oder gefürchtet. Nicht erst durch Hitler ist dies so.

     Und so spreche Ich hier und jetzt besonders klar aus: „Der deutschsprachige Lebensraum, Erdenraum, Wirkungsraum hat eine sehr bedeutende, wichtige Aufgabe des Wandels übernommen. Gerade hier in diesem Sprachraum haben sich viele ‚Transformatoren‘, Kinder des 7. göttlichen Strahles, inkarniert. Sie gehen ihre mühsamen Wege unter der Führung St. Germains.

     Und hier möchte Ich mit anfügen: Viele von Euch können sich gar nicht vorstellen, welche Bedeutung die sogenannten Aufgestiegenen Meister für die grandiose Evolution dieses Galaxis-Abschnittes innehalten. Wir von der Galaktischen Föderation sind wie Randfiguren im Vergleich zu dem Tun dieser Menschenbrüder im Lichte. Doch haben auch wir eine wichtige Aufgabe in diesem großartigen Trubel der Geburt einer neuen Schöpfergeneration und Weltenerschaffung. Nicht nur deswegen zeigen wir uns bereits vermehrt über Euren Landen.

     Von Euch wird die (R)evolution der Herzen ausgehen. Von Euren Völkern wird die innere Kraft zur Erneuerung Mitteleuropa überfluten. Unglaublich große Änderungen werden ins Rollen gebracht. Da braucht es keine massive Ankunft der GFL am Himmel deutschsprachiger Landen. Von hier aus wird es vollbracht werden. Der sanfte Wandel. Spürbare Herzensenergie aus den Eingeweiden eines verpönten Volkes. Zum Wohle aller wird dies geschehen. Das Wie und Wann ist noch nicht in Stein gemeißelt. Doch die Steinmetze stehen bereit !

     Und jetzt ein paar sehr deftige Fragen von Wolf: 1. gibt es eine Aussage zu S.Nidles Zeitlinien ? Sheldan Nidle stellt die Zeitlinien der Ereignisse in 2012 vor: Es schmerzt mich, wenn solche Festlegungen publik gemacht werden. Alles was als zukünftige Gegebenheit dargestellt wird, blockiert neu entstehen wollende, jungfräuliche Schöpferenergie. Es ist gut gemeint von den Botschaftsverbreitern. PAO hat eine wichtige Aufgabe in dieser Welt. Doch sollt ihr sie als noch nicht ausgereiftes Helferinstrument erachten, bereit in vielen Belangen Mut zu machen das Alte zu verlassen. Doch hört der Mahner seine Worte noch ? Verzeiht mir, meine Freunde, wenn Ich diese Worte spreche. Hier wird mir Gelegenheit gegeben ein anderes Gesicht zu zeigen. Dafür danke Ich sehr.

2. Was hält SaLuSa vom "TON" ? Was geschieht während des Tons mit uns und was kommt danach? DER TON. Eine sehr interessante Frage. Wartet nicht auf den Ton. Kommt er, so kommt er und wird Euch unterstützen beim Erkennen vieler Verborgenheiten. Eingesetzt wurde er bei so manch anderem Aufstiegsgeschehen der zeitlichen Vergangenheit.

     Meine Freunde, wir wollen den TON vermeiden ! Er würde Euch Entwickelungsschritte nehmen – obwohl er sie beschleunigt. Dies ist ein Paradoxon. Aber …... Alles was ihr aus Eurer eigenen göttlichen Seins-Kraft heraus selber in die Wege leiten könnt, wird Euch noch ein Stückchen weiterbringen, wird Euch noch ein großes Stück weiter in Euer Schöpfer-DaSein führen, als wenn wir ein göttliches Hilfsmittel wie den TON zelebrieren würden. Der TON wird nur eingesetzt von den Höheren Ebenen, wenn die unteren Ebenen in ihrer Erweckungsglut zu sehr abkühlen, nicht aus der alten Energie zu finden vermögen. Der TON ist noch nicht an der Reihe, meine Lieben !

3. Was ist von der Stasis und 3DD zu halten ? Update zu den drei dunklen Tagen (3DD) ? In Liebe sage Ich es Euch über diesen Kanal der Neuen Energie. Die drei Tage Dunkelheit, oder Geschehen wie die Stasis würden ein Versagen der Neuen Zeit bedeuten. Was soll Gott an Euch ummodeln ? Was soll Gott an Euch kreieren ? Warum sollte ER/SIE/ES Euch korrigieren ? Die Quelle allen Seins hat so lange Perioden daran gearbeitet wahre Schöpfergötter, wahre hingebungsfähige Schöpfergöttinnen innerhalb ihrer Selbst erstehen zu lassen. Wer schafft eine Schöpferwesenheit ? Der Schöpfer ?

     Nein, meine Lieben. Eure Aufgabe ist Euch Selbst zu gestalten, Euch Selbst auf den hohen Standard eines Schöpferwesen zu katapultieren. Aus eigener Kraft, mit eigenem Bewußt-Sein. Ausgestattet mit Fähigkeiten die in der Lage sind Neue Wege zu gehen. Warum dann Altes verwenden. Warum Wiederholungen in die Wege leiten. Wieso nicht Platz für das Neue, das noch nie Dagewesene,schaffen. Seht ! Dies ist der Weg der Menschheit !

     Ich Bin stolz auf Dich, SaLuSa, und freue mich auf weitere Fragenbeantwortungen in den nächsten Tagen und Wochen. Sei gesegnet, Bruder der Neuen Zeit.


SaLuSa vom Sirius - Interview Teil 3

Eine neue Wandelkraft betritt die Bühne dieser Welt

 
Das Erwachen des Neuen beginnt IN UNS Das Erwachen des Neuen beginnt IN UNS

Interview mit SaLuSa – Teil 3

(9. September 2012)

 

     Große Freude und Ehre Dich weitere Fragen aussuchen zu lassen, Vater IN MIR. Laß uns beide auch weiterhin Neue Energie unter uns Menschen tragen, damit das Alte in Liebe entlassen, umgewandelt werden kann. Seit gestern verstehe Ich so viel mehr vom Kommenden Sein. Dank sei Dir o Lichtbruder.

     Na, mein Lieber, Dir geht es aber gut. Aber laß es uns in Deinem Überschwang nicht übertreiben. Die Neue Zeit kommt noch früh genug. Zu viele sind noch nicht aufgewacht, verweilen noch im selbstgewählten Schlaf. Doch selbst die Nicht-Schläfer haben sich noch nicht aufgeschwungen zum Beginn ihrer Größe. Lichtkrieger ! Erwacht ! Die Zeit ist reif das Schwert der Vergebung und das Schild der Hingabe zu ergreifen. Schwingt Euch auf das Roß bedingungsloser Liebe und rüstet Euch in vollkommener Hingabe für das Neue, das Kommen Wollende, das Nahende. Jawohl das Nah-Ende !

Gut, mein Sohn. Jetzt habe Ich auch in Dein Horn geblasen. Macht Spaß, wenn man es mit Hingabe tut.

     Aha, Ich sehe heute kommt der Humor wieder mehr ins Laufen bei Dir.

     Hier, die erste von Dir ausgewählte Frage, die von Gerhard kommt: auf dem Nasa Satelit Ahaed COR1 ist unten rechts ein grüner Fleck, der seit 2 Wochen immer grösser wird. Ich denke, es könnte das Riesen-Schiff sein das am 2 oder 3 Mai neben der Sonne erschien und langsam abdriftete. Kommt dieses Schiff zurück , wenn ja , woher kommt , wie ist seine Besatzung und welche Aufgabe hat es. danke im Licht.

     Ich glaube Du meinst die Romulaner, mein Freund. Ja, richtig erkannt. Ich Bin auch Star-Trek Fan. Es gibt da tatsächlich so ein Volk, das diese Bezeichnung trägt. Doch sind sie nicht so kriegslüsternd wie im Film. Nein, jetzt im Ernst, mein Freund Gerhard. Es ist einfach noch nicht wichtig, wer da um die Sonne kreist, wie sie heißen und welchen Fleck sie auf den Nasa-Beobachtungsgeräten hinterlassen. Die Nasa putzt sie doch ohnehin mit ihrem Mehrtausendmanntrupp recht flott sauber. Und tut sie es nicht, dann sind wir entweder in der Neuen Zeit oder einem Nepp auf den Leim gegangen. Doch sei DIR gesagt Bruder: Nach dem Erstkontakt wirst Du Dich umfassend über alle vorhandenen Sternenvölker informieren können, Dich mit allen Schiffstypen befassen können, Dich als Hobby – so Du möchtest – diesem weiten Feld hingeben können.

     Die nächste Frage kommt von Lutz: Warum wird soviel Rücksicht auf die Menschen genommen die die Wahrheit über die Lichtföderationen nicht sehen wollen? Warum gibt es nicht einfach mehr und mehr Überflüge bis jeder erkennen muss, WAS da am Himmel fliegt und jede Medienanstalt es nicht mehr leugnen kann?

     Es ist ganz, ganz einfach beantwortet mein Lieber. Was würdest Du dazu sagen, wenn Deine Eltern Dich zwingen würden nur rotes Marmelade zu essen, wo Dir doch ein Nutella-Brot so viel lieber wäre. Es könnte sein, daß Du die Marmelade aus Protest auskotzt.

     Mann, Karlheinz, bei Dir in Deinem Kopf muß man wirklich aufpassen. Was man da so alles findet an Beispielen. Entschuldigung Lutz, der Kerl ist heute so gut aufgelegt, das überträgt sich sogar auf mich.

Ich versuch jetzt wieder ein bißchen seriöser zu werden, meine Lieben.

     Du, SaLuSa, bringe mich bitte nicht in Verruf. Schließlich sitze Ich noch nicht so fest im Sattel wie Mike. Anders formulierte, selbe Frage: Was würde passieren, wenn ihr Euch über den Zentren dieser Welt in Seelenruhe zeigen würdet. Ihr könntet wirklich nicht mehr verleugnet werden.

     Wir zeigen uns doch aus Liebe zu der Menschheit noch nicht ganz. Wir steigern einfach die Sichtungsraten. Und aufgepaßt: Dort wo ihr vermehrt Sichtungen wahrnehmt wird vermehrt wichtige Ausgleichsenergie für Mutter Erde abgeliefert. Ein Ort von wo diese Energie gut verteilt wird ist zum Beispiel der Untersberg im östlichen Voralpengebiet. Von manchen auch liebevoll „Big under“ genannt. Hier tritt zeitweise eine Sichtungsrate auf, die der in Mexiko-City schon nahe kommt. Eine mystische Gegend mit Zukunft ! Und damals wurde diese Region nicht umsonst von Hitler als Hauptquartier ausgewählt.

     Danke sehr. Eine Frage von Marinella gefällig ? Werden nicht nur Krankheiten, sondern auch deren Folgebeschwerden geheilt oder weg sein? z.B. viele OP's im Bauchraum, dadurch Verwachsungen und dadurch Schmerzen!

     Alle körperlichen Ungereimtheiten und Unstimmigkeiten lassen sich ab einem bestimmten Zeitpunkt ganz leicht beseitigen oder vermeiden, mein Kind. Zum einen werden in den nächsten Jahren ausgezeichnete Geistheiler auf den Plan gerufen, zum anderen wird fortgeschrittene Technologie der Menschheit zur Verfügung gestellt werden, damit sie ihre eigene Schritte sowohl spirituell als auch technisch gehen kann. Menschen wie Du müssen dann nicht mehr mit diesen Schmerzen herumlaufen, die ja durch alte Energien ausgelöst wurden, sondern dürfen auch ihre Freiheit genießen. Schließlich hast Du Dir ja noch einiges in Deinem Leben vorgenommen, liebe Marinella.

     Jakob: Würde gerne wissen, ob die Lichtarbeiter aus dem deutschsprachigem Raum den Erstkontakt einleiten werden ? Wir sind fleißig dabei.

     Gruß an die Erstkontaktler ! Nein, dieses Recht und diese Ehre gehören der gesamten Menschheit, Jakob. Ja, die deutschsprachigen Lichtarbeiter werden großen Anteil daran haben. Und zu Deiner privaten Frage: Alles was tatsächlich kommen soll, sich tatsächlich manifestieren möchte, hat sich vorbereitet. Will bei Euch also so ein Zentrum entstehen, werden die Ressourcen zu gegebener Zeit vorhanden sein.        Alles klar, mein Lieber ? Glauben, Vertrauen, und intensives Hineinspüren beschleunigen die Manifestationskräfte.

     Roger: Lieber Salusa, liebes Medium, Ich würde gerne eine zusammenfassende Chronik der Erd- und Menschheitsgeschichte lesen dürfen. Es wäre nicht nur für mich elementar wichtig zu wissen, was in unserer Vergangenheit und in der allen Lebens auf Erden WIRKLICH geschehen ist, von der Entstehung/Schöpfung der Erde an bis hin zum heutigen Tag.

     Ich stimme Dir voll und ganz zu, Roger ! Es ist sogar sehr wichtig noch in den nächsten Jahren damit zu beginnen. Unbedingt ! Wahrheit will das innerste Eurer Körperzellen erreichen. Keine umfassende Heilung ohne umfassende Wahrheit. Wahrheit ist ein unglaubliches Heilmittel meine Lieben. Deshalb wirkt auf dem fünften göttlichen Strahl unter Hilarion, Raphael und Meisterin Maria Wahrheit und Heilung gemeinsam in diesem göttlichen Einstrahlungsfeld. Und jetzt verrate Ich etwas Roger, was Dich sehr freuen wird: Wir werden wie Schausteller von Ort zu Ort ziehen, dort eine Arena aufbauen, und jeden der Interesse hat, freiwilligen Zugang gewähren. Und dies wird sogar noch vor dem umfassenden Erstkontakt geschehen. Vor dem Erstkontakt allerdings in Schulen, Universitätsgebäuden oder Gemeindesälen. Und was dort in diesen Gebäuden, und später Arenen, für alle diejenigen gezeigt werden wird, die sich noch nicht spirituell an ihre volle Erinnerung gearbeitet haben werden, erzählt nun Karlheinz. Denn Ich habe ihm schon vor Jahren eine Vision geschickt, die ihn und seinesgleichen betrifft. Erzähle Roger, wie er umfassend über die tatsächliche Sternenvölker-Menschheitsgeschichte in Kenntnis gesetzt werden wird, mein Sohn.

     Au ja ! Darüber erzähle Ich gerne für Roger und andere:

     Ich war in einem Gebäude, in einem Raum ähnlich einer uralten Universitätsaula. Dieser Saal war deswegen so gut geeignet, weil er fast kreisrund war, und die hölzernen Sitzreihen sich von unten steil nach oben zogen. Es saßen in den Reihen hier an die zweihundert Menschen unterschiedlichen Alters. Ich glaube, der Jüngste war ein Bub so um die 11 Jahre. Vom Alter her wird mir gerade bewußt (SaLuSa unterstützt mich mit Bildern) waren es doch eher jüngere Generationen, die sich eingefunden haben. Nur wenige sind über Fünfzig. Allerdings wirkte auch Ich wesentlich jünger als Ich jetzt mit meinen Einundfünfzig bin.

     Also, diese Menschen sitzen mit gespannten Gesichtern auf ihren Plätzen, bei manchen sieht man, wie der Verstand überproportional arbeitet, wie sie zu verstehen versuchen was sie sehen, hören, spüren, riechen, schmecken, fühlen. Ich stehe am Boden unten auf der Seite und beobachte interessiert die offenen Münder, so manchen skeptischen Blick, das Strahlen in den Augen vor allem weiblich Anwesender.

     In der Mitte des Saales befindet sich ein kleines Gerät rund-ovaler Form. Man merkt es nicht, aber dies wenige cm mal wenige cm kleine Ding füllt den gesamten Aula-Raum mit Sinneseindrücken aus. Jeder erhält gemäß der inneren Aufnahmefähigkeit die ihm verträgliche Informationsflut. (Ich weiß natürlich, daß es sirianische Technik ist, aber das muß man ja nicht jedem auf den Hut binden, oder ?).

     Es wird in verschiedenen „Sitzungen“ die wahre Geschichte der „gegenwärtigen Vergangenheitszukunft“ präsentiert. Die wahre Geschichte unserer Erdenwelt. Abgestimmt auf das Bewußt-Sein der Besucher. Und Ich staune, welch eine Fülle die Menschen bereit sind in sich aufzusaugen.

     Meine Aufgabe ist es nach der Präsentation eine kurze Bewegungspause einzuleiten (Rauchpausen gibt es nicht mehr, da die Menschen durch ihre Herzöffnungen so feinfühlig geworden sind, daß ihnen Rauchen wie eine Folter der innewohnenden Wahrnehmungskräfte erscheint). Sodann geht es darum in den Kreis zu treten und aufkeimende Fragen in allgemeiner Form zu beantworten. Manchmal darf auch tiefer auf ein Thema eingegangen werden – dies ist individuell verschieden. Vielleicht begegnen wir uns bei einer dieser Präsentationen, Roger. Möglich wäre es doch.

     Uta Karin: Ich frage mich immer, wann geht es los dieses Erinnern und dann lese ich Channelings der Lichtboten und habe Bilder dazu im Kopf und alles ist ganz logisch. Oder ich lese Botschaften und spühre nö nö das ist nich meins. Was ist nun Erinnern? Einfach wissen?

     Konkret: Lichtkammern, bei Mythre sehr schön beschrieben, brauchen wir diese Behandlung wirklich alle? Beim Heilpraktiker bekommen doch auch nicht alle die gleiche Therapie? Sind diese Kammern 4 oder 5 dimensional? Und behandeln einen 3 dimensionalen Körper? Licht und segen für dich und eine Umarmung von Herz zu Herz an Sa Lu Sa

     Meine liebe Uta Karin. Gestattest Du diese Frage an meine geliebte Sa-Phirah-Tah abzugeben ? Sie wird sie in meinem Sinne beantworten, ganz gewiß.

     Erinnern ….. ja, ein wichtiges Thema der kommenden Zeit. Zuerst die Herzkräfte öffnen (dazu brauchen wir keine Kammern), dann in die Kraft kommen und uns tief spüren lernen. Dann erkennen „es gibt keine Bedrohungen mehr“. Das macht uns frei. Erst dann beginnt die Suche nach unserem Selbst, nach unserem wahrem Ich. Tief halten wir Einkehr, wollen finden, wollen spüren, wollen verstehen und ….. wollen uns erinnern. Wir wollen uns an unsere Göttlichkeit erinnern !

     Sind wir soweit, werden wir viel finden. Ganz schwummerig wird uns sein. Und dann kommt das große Staunen IN UNS. Nein, das kann doch nicht möglich sein. Das hätte Ich niemals vermutet. Wir sind ja mächtige Götter. Jeder einzelne von uns ! Ja, wie ist denn so etwas möglich ? Und dann wird Dein Verstehen weiter gehen. Gleichzeitig stehst Du im Alltag der Aufbauphase, bringst das Deinige ein, lebst in mehreren Erlebniswelten. Denn das sich Erinnern bringt uns die Multidimensionalität zurück. Du lebst den kleinen Teil in dieser Welt, und gleichzeitig lebst Du den höheren Teil IN DIR. Und wenn Du auch schon das ICH BIN IN MIR voll entwickelt hast, wirst Du an alle Lebewesen angeschlossen Sein und in Deine volle Schöpferkraft als Schöpfergott oder Schöpfergöttin gehen. Und für nicht wenige wird dies schon in der Aufbauphase eintreten. Und sie werden hergehen, und sie werden hin spüren, und sie werden dieses Universum neu gestalten. Je nach ihren Möglichkeiten. Und Du Uta Karin, wirst eine von ihnen Sein. In tiefer Liebe zu Eurem Sein, Sa-Phirah-Tah.

 

(11. September 2012)

     HINWEIS DES MEDIUMS:

     Ich habe heute nacht irgendwelche inneren Kämpfe durchgemacht und dadurch schlecht geschlafen. Ich Bin dann um vier Uhr morgens aufgestanden und habe mich nackt in den See „gelegt“. Im seichten Wasser war Ich verbunden mit ihm/ihr (Mondseegöttin) und habe mich von den Wellen hin- und herschaukeln lassen im Mondenschein und bei sternklarem Himmel. Danach habe Ich eine erfüllte Vorbereitungsmeditation mit dem ICH BIN IN MIR durchgeführt und unmittelbar danach Kontakt zu SaLuSa gesucht. Es war auch eine Kraft sofort gegenwärtig, eine sehr hohe, möglicherweise auch Isais. Ich schreibe diese Zeilen im Nachhinein, weil der kommende Inhalt weit über mein Verstehen hinausgeht und die Energie in der Ich stand eine Mischung aus SaLuSa und der zwölf göttlichen Strahlen zu sein schien. Ich gebe den kommenden Inhalt mit Vorbehalt weiter. Karlheinz vom Mondsee.

     Mein Freund SaLuSa, ihr beide sprecht davon zuerst die Herzkräfte zu öffnen. Was sind diese Herzkräfte und wie werden sie geöffnet ?

     Ja, jetzt kommen wir zu einem entscheidenden Punkt des Aufstieges. Der Wandel kann nur geschehen, wenn ihr in Eure Herzkräfte findet, wenn Isais das Innere Eurer Herzen – die fünfte Herzkammer – wach küßt.

     Lange verborgen, nur von wenigen in heiligen Hallen hochgehalten, wartet dort der Reichtum Eurer Schöpferkraft. Der Motor einer neuen Schöpfergöttinnen-Generation. Und dieser Motor wird mit göttlich-weiblicher Hingabe-Kraft betrieben.

     Eine Tür soll geöffnet werden, ein Weltentor daraus entstehen. Die weibliche Hingabe an den Christus IN UNS ist der Katalysator, der die sichtbare Veränderung der alten Energie in spürbare Umwandlung der Neuen Energie hineinführt. Dies ist das Jahr 2013 – die Geburtsstunde der Neuen Isais. Geboren aus tiefster Spiritualität, aus gefühlter, sich hingebend erlebbarer Herzenskraft. Nichts sind unsere Flotten im Weltraum, nichts sind unsere liebesnotwendigen Strukturen der Galaktischen Föderation im Vergleich zu der Rückkehr der wahren Göttin. Die Neue Erde – Mutter Shan – und ihr höherer Seelenanteil die Göttin Isais – dessen Kinder ihr Menschen der Neuen Zeit seid, sind wie die Stammzellen, aus dem sich ein vollkommen Neues Universum herausgestalten, herausformen, herauskristallisieren möchte – und wird ! Keine wahrhaftige Weiterentwickelung der Gesamtschöpfung ohne dieses Geschehen ! Nicht umsonst wurden die Besten der Besten in diesen Teil des Universums geholt, nicht umsonst wagten sie sich mit ihrem Licht in die Tiefen unergründlichen Seins. Nicht umsonst gingt IHR an die Grenzen Eures Seins, bereit die Kraft der Liebe in die Dunkelheit zu tragen, bereit Chaos und göttliches Licht zu vereinen. Bereit die Schöpfung eines neuen, übergeordneten Göttergeschlechtes in die Wege zu leiten. Dies geschieht nicht sofort meine Lieben. Ihr seid „nur“ die Stammzellen, meine Brüder und Schwestern. Daraus erst muß sich der Fötus gestalten und seinen langen Weg zur Geburt einer vollkommen neuartigen Schöpfung gehen. Doch dieser Weg beginnt JETZT, hat schon begonnen, wird sich weiter fortsetzen. Und auf diesem langen Weg, der durch EUCH beginnt, der mit Eurer Herzöffnung beginnt, der mit Hilfe Isais offiziell spürbar eingeleitet wird, wird das bisher nicht Mögliche möglich. Der dunkle Vater-Mutter-Gott und die lichte Quelle allen Seins – Chaos und liebende Ordnung – finden auf unvorstellbar vielen Dimensionsebenen in ein neues Verschmelzen – über unvorstellbar lange Zeiträume vonstatten gehend. Und wir – die Galaktische Föderation – sind Zeugen dieses Grundlegenden Wandels der gesamten Schöpfung. Wir sind die Samenträger für dieses Neue Sein in ferner Zukunft. Und Mutter Shan ist die Eizelle. Und die Eizelle wurde befruchtet, und die Zellteilung ist in die Wege geleitet, und am Anfang stand die Herzkraftdurchdrungene Menschheit des 21. Jahrhunderts.

     Genug für Heute, mein Lieben. Genug des Impulses der Neuen Zeit. Die zwölf göttlichen Strahlen segnen jeden Einzelnen aus Euren Reihen mit unendlicher Liebe.

     ICH BIN SaLuSa vom Sirius – und Sprecher und Botschafter der Galaktischen Föderation (das ist alte Energie meine Lieben). ICH BIN ein Teil von Dir, ICH BIN Teil Deines Neuen Lebens. Denn Ich Bin in meiner Multidimensionalität Teil Deines Dich begleitenden Lebens IN MIR. Oder anders ausgedrückt: ICH BIN DU ! (Das ist Neue Energie, meine Lieben). Und so lasse Ich Euch mit Euren Zweifeln und Hoffnungen nicht alleine. Denn alles, was einzig und alleine zählt – ist Liebe. Bedingungslose Liebe eines hingebungsvollen Herzens. Beginn eines umfassend Neuen Seins.

 

(12. September 2012)

     Ja, da Bin Ich wieder, SaLuSa. Du hast es mitbekommen, Du hast es in die Wege geleitet. Den Kontakt mit der neuen Zeit, mit dem Wandel, mit den ISAIS-Kräften. Ich habe es sofort auf meiner Website gepostet (http://www.ich-bin-im-so-sein.com/isais-mutter-der-herzkraftliebe/) – zu wichtig dünkt mich diese Energie der Herzenskraftliebe. Was sagst Du dazu, mein Freund ?

     Ja, mein Lieber – fast überfallsartig haben die ISAIS-Energien Dich „heimgesucht“. Mit Deinem Körper gehst Du nun an die Grenzen Deines körperlichen Seins. Wir halten Dich aufrecht Karlheinz, bis Dein ISAIS-Katalysator Dich in ihre Arme nimmt, um Dir Herzens-Stütze und energetischer Ausgleich zu Sein.

Das Empfangene des gestrigen Tages ist kein Fantasieprodukt. Die Energien waren nur etwas zu stark und noch zu fremdartig für Dich. Darum vielleicht auch etwas Konfusion in Deinem „Entpacken“. Du hörst ja meine Worte nicht – Du erfühlst und erspürst sie. Und dabei bist Du gestern im Regen gestanden. Fühlen und Spüren waren überfordert, Dein Kanal voller Isais-Energie – obwohl rein und hell – die Du als schwer und bedrängend erlebt hast. Diese Energie hat sofort noch restliche Schatten IN DIR angesprochen und an die Oberfläche gebracht. Doch Dir und Allen sei gesagt: „Die Botschaft stimmt vom Inhalt her ! 2013 ist das Jahr der ISAIS: Göttin und Mutter der neuen Christus-Kraft IN UNS: Gebärerin des kosmischen Christus, Bereiterin des Goldenen Zeitalters, aufkeimende Göttin des Wandels aller Welten.

     Und so das Licht der Isais zu greifen beginnt – in immer mehr Herzen erwacht -, sodann können wir uns gegenübertreten – Auge in Auge, Herz in Herz, Schwesternbruder und Bruderschwester gleichzeitig. Ihr nennt dies Erstkontakt. Wir nennen dies – Familienzusammenführung. Seid gesegnet All-Über-All in meinem Lichte, das das Deine ist !

Nach oben